Ryukyu Kobujutsu (Kobudo) Deutschland
Ryukyu Kobujutsu (Kobudo) Deutschland
Ryukyu Kobujutsu (Kobudo) Deutschland
Ryukyu Kobujutsu (Kobudo) Deutschland
Traditionelle Kampfkunst für Körper und Geist
Abteilung des Karate-Dojo-Freising e.V.
Ryukyu Kobujutsu (Kobudo) Deutschland

Sai

Waffe Nummer 2 und nach Bo die wichtigste ist Sai. Es handelt sich hierbei um paarweise verwendete Metallgabeln. Verwendet werden zwei Arten. Die bekanntere ist Tsuujo Sai mit einer langen und zwei kürzeren Spitzen die in eine Richtung zeigen. Sie erinnert damit an einen kurzen Dreizack. Die zweite Art sind die so genannten Manji Sai. Sie haben statt des Griffes eine zweite kurze Spitze und die beiden Seitenzinken zeigen in entgegengesetzte Richtungen. Sie wurden in den 40er und 50er Jahren von Taira Shinken entwickelt. Die Form hat er angeblich beim Beten um Glück für sein Dojo in einem buddhistischen Tempel gesehen und darin eine Waffe gesehen. Es gibt noch eine dritte Art, welche vermutlich die Ursprünglichste ist und eigentlich ein Mittelding darstellt. Die Nunti-Sai. Sie ist identisch mit den Manji-Sai, besitzt aber statt des kurzen Spitze einen Griff. Die Größe der Sai richtet sich nach der Unterarmlänge des Benutzers. Die Spitzen haben im Allgemeinen einen achteckigen oder runden Querschnitt. Die Herkunft ist hier schwer zu bestimmen. Zum einen wurde in China bereits viel früher ein Instrument namens San ku chu zum Kampf verwendet das große Ähnlichkeit zu den Sai hat. Tatsache ist auch, dass die Nunti-Sai, genauso wie der Nunti-Bo von Fischern verwendet wurde um die Netze, bzw große Fische ins Boot zu ziehen. Bei den Tsuujo Sai ist es noch unklarer. Zum einen gibt es die Variante, dass damit Ackerfurchen gezogen worden sind zum anderen, dass es kurze Heugabeln zum Verladen von Stroh waren. Auch hier hat vermutlich die Verwendung als Waffe die Werkzeugform mit beeinflusst. Die häufig gefundene Aussage, dass es sich um einen Schwertbrecher handelt den in Japan die Polizei verwendet hat, muss man allerdings relativieren. Die Sai wurden zum Abbrechen von Schwertern verwendet, haben aber nichts mit den Jutte der Polizei in Japan zu tun. Jutte wurde einzeln getragen, hatte nur einen seitlichen Zinken der relativ eng anliegend war und oft Widerhaken hatte um die Klinge zu fangen. Der lange Zinken war normal auch scharf geschliffen. Damit war Jutte eine Waffe der Obrigkeit die nicht ins Ryukyu-System gehört. Außerdem wurde Jutte nicht an den Unterarm geklappt und ist somit in seiner Anwendung näher mit dem Tanto verwandt.

Die Techniken der Sai sind mit den Shuto- und Haitotechniken im Karate verwandt. Wichtig hierbei ist es eine gute Hüfttechnik und Beinarbeit zu entwickeln was als Basis für alle weiteren Kurzwaffen dient. Man lernt auch die Prinzipen kennen mit denen eine lange und starke Waffe wie der Bo zu kontern ist. Durch das Ein- und Ausklappen der Sai wird auch die Unterarmmuskulatur verbessert, was sich wiederum auf die Bo-Technik niederschlägt. Im fortgeschrittenen Stadium werden die Sai auch an den langen Spitzen geführt, was die Techniken in Richtung Tonfa und Kama vorbereitet. Ferner gibt es Wurftechniken bei denen eine Sai dem Gegner entgegengeschleudert wird. Deswegen wurden früher auch öfters drei Sai getragen. Davon eine hinten am Gürtel um nach dem Wurf weiterkämpfen zu können.

Tsuujo Sai
Manji Sai
Nunti Sai
zum Vergleich: Jutte

Die 8 Kata der Sai

In Japan wird normal nur eine Kata unterrichtet da sie jeweils fast alle Techniken enthalten.

  • Tsukensitahaku
  • Chatanyara
  • Hamahiga
  • Tawata
  • Yaka
  • Hatagawa
  • Kojo
  • Jigen (ManjiSai)
Rub: Kobujutsu Rückblick

Rückblick: Kobujutsu Lehrgang Puchheim November 2010

Am 13.11.2010 fand in Puchheim zum ersten Mal ein Kobujutsu Lehrgang statt. Gern möchten wir hier...


Rub: Kobujutsu Rückblick

Rückblick: Lehrgang und Dan-Prüfung

vom 20. Februar in Nürnberg


Rub: Kobujutsu Rückblick

LG Bericht Kobudo 26. 9. 2009

Kobudo-Lehrgang im Dojo Neufahrn

Kobudo-Lehrgang im Dojo Neufahrn


Rub: Kobujutsu Rückblick

LG Bericht Kobudo 26./27. 9. 2009

LG Bericht Kobudo 26./27. 2009

TV 1894 Schwalbach Abt.Wado-Ryu-Karate


Rub: Kobujutsu Rückblick

Artikel über Kobudo im DKV-Magazin 5 2008

Artikel über Kobudo im DKV-Magazin 5 2008

Provokation als Taktik


Rub: Kobujutsu Rückblick

Artikel über Kobudo Abteilung des Karate-Dojo Freising

Süddeutsche Zeitung vom 29.7.2009

Süddeutsche Zeitung vom 29.7.2009


Rub: Verein Rückblick

Jubiläum Karate-Dojo Freising - Dokumentation

Jubiläum Karate-Dojo Freising - Dokumentation

40-Jahrfeier Karate-Dojo Freising und 5-Jahrfeier Sparte Tai Chi


Rub: Verein Rückblick

40-Jahrfeier Karate-Dojo Freising - Presse

40-Jahrfeier Karate-Dojo Freising - Presse

Artikel der Presse über das Jubiläum vom 11.7.2009


Rub: Kobujutsu Rückblick

Bericht Kobudo Lehrgang 12.5.09

Ismaning 10.5.09

Budo-Club Ismaning e.V., Abteilung Kempo-Karate


Rub: Kobujutsu Rückblick

Lehrgangsbericht Kobudo

Kobudo-Lehrgang in Traben-Trarbach 17. bis 18. Januar 2009

Kobudo-Lehrgang in Traben-Trarbach 17. bis 18. Januar 2009



Seitenanfang
Druckversion dieser Seite
Mister Wongoneviewdel.icio.usTechnoratidigg.comgoogle.comLinkaARENAYiggItaddthis.com